Impressum Kontakt Bestellung Startseite
Termine Rezensionen Schulen Projekte Bücher Biographie

"...nachgefragt"

"Ein Unschuldiger unter Mordverdacht!"

 

Ravensburg(rw) - Am Freitag, 29. September pr├Ąsentierte und signierte der Ravensburger Autor Klaus Schuker um 20.00 Uhr in der Stadtb├╝cherei seinen ersten Roman "Trau keiner Leiche".

 


Spielt "Trau keiner Leiche" hier in der Region?

Klaus Schuker: "Die Einheimischen werden die eine oder andere ├ľrtlichkeit wiedererkennen."


Sie sind seit 12 Jahren Schriftsteller. K├Ânnen Sie davon leben?

Klaus Schuker: "Ja, den sonst stammte dieser Brief ja von einer Leiche!"


Der neue Roman ist Ihr erster. Was haben Sie vorher geschrieben?

Klaus Schuker: "Kurzgeschichten, Film- und Buchbesprechungen."


Sie waren Polizeibeamter. Flie├čen da Erinnerungen in die Arbeit ein?

Klaus Schuker: "Teilweise ja!"


Haben Sie sich denn, falls der Streifendienst langweilig war, Geschichten ausgedacht?

Klaus Schuker: "Auch, aber das ist schon lange her."


Worum geht es, kurz gesagt, in "Trau keiner Leiche"?

Klaus Schuker: "Der unschuldige Lebensmittel-Ausfahrer Guglielmo Maier ger├Ąt unter Mordverdacht, nachdem er bei einer Lieferung seinen Kunden, einen Schriftsteller, erstochen auffindet. Auf dessen Computer steht Maiers Name mit sieben anderen. Verzweifelt sucht er nach Beweisen zu seiner Entlastung."


Ihr Held hei├čt Guglielmo Maier. Wie kamen Sie denn darauf?

Klaus Schuker: "Ich habe diesen Namen sehr bewu├čt gew├Ąhlt."


Was lesen Sie selbst am liebsten?

Klaus Schuker: "Krimis, Kurzgeschichten, Sachb├╝cher (Geschichte und Biographien)."


Woran arbeiten Sie im Moment?

Klaus Schuker: "An zwei Romanen sowie an Kurzgeschichten."


Was inspiriert Sie?

Klaus Schuker: "Nahezu alles."


 

B├ťCHER (zur├╝ck zur ├ťbersicht)

phpversion(): 4.4.9
UseFlashFlag: []